Es geht nur mit innerem Feuer –
von der Idee zum Unikat.

«Ich habe einen ganz ein­fa­chen Geschmack, ich bin immer mit dem Bes­ten zufrie­den.» Die­ses Zitat von Oscar Wil­de hat mich immer inspi­riert, mein Bes­tes zu geben, wenn ich in mei­ner pro­fes­sio­nell aus­ge­stat­te­ten Drechs­ler-Werk­statt mei­ne Pro­duk­te her­stel­le. Vie­le Arbeits­schrit­te sind auf die­sem Weg nötig, bis aus einem Stück Holz ein ech­tes Ein­zel­stück ent­steht. Aus einem umfang­rei­chen Sor­ti­ment an ein­hei­mi­schen Höl­zern tref­fe ich mei­ne Wahl. Das Holz lage­re ich über einen lan­gen Zeit­raum und gebe ihm so die nöti­ge Zeit zum Trock­nen. Es folgt eine prä­zi­se Bear­bei­tung, die viel Fin­ger­spit­zen­ge­fühl erfor­dert, bis die ange­mes­se­ne Form gefun­den ist. Schliess­lich wird alles sorg­fäl­tig geschlif­fen und geölt. Las­sen Sie sich von der wun­der­ba­ren Mase­rung der ver­schie­de­nen Höl­zer, der natür­li­chen Ele­ganz ein­fa­cher und kla­rer Lini­en und der durch­dach­ten Funk­tio­na­li­tät mei­ner Krea­tio­nen begeis­tern.